Unsere Türen und Tore stehen Ihnen jederzeit offen…

Unabhängig davon, welchen Zweck Ihre Türen, Tore oder Schranken auch dienen sollen, wir tragen dafür Sorge, dass sie diesen auch zuverlässig und sicher erfüllen!

Türen & Tore

Wie wichtig Türen, Tore und Schranken im täglichen Leben sind merkt man erst, wenn sich diese nicht mehr ordnungsgemäß öffnen oder schließen. 

Kraftbetätigte Tür- und Toranlagen dienen nicht nur der Erleichterung des Alltags, sondern haben auch eine handfeste Schutzfunktion. Sie versperren Unbefugten den Zutritt bzw. die Zufahrt und dienen damit der Sicherheit von Mensch und Eigentum. Einerseits soll Fremden der Zutritt verwehrt sein, andererseits soll aber auch den Berechtigten der Zutritt nicht unnötig erschwert werden. Ein klassisches Beispiel ist das "Wildparken", das durch intelligente Schrankenanlagen effektiv verhindert werden kann.

Wir sind als in die Handwerksrolle eingetragener Fachbetrieb und qualifizierter Torhändler Mitglied im BVT - Verband Tore. Durch steten Erfahrungsaustausch und konsequente Fortbildung unserer Mitarbeiter stellen wir die fachliche und handwerkliche Qualität unserer Arbeit sicher.

Die LIFTEC GmbH bietet Ihnen Torservice aus Meisterhand!
BVT Verband Tore

Prüfung / Wartung

Um Ihre kraftbetätigten Tür- und Toranlagen sicher und verlässlich zu betreiben, aber auch damit Sie Ihre gesetzlichen Verpflichtungen zur regelmäßigen Prüfung nach ASR A1.7 erfüllen, übernehmen wir gerne die Prüfung und Wartung Ihrer Anlagen.

Wir prüfen und warten herstellerunabhängig das gesamte Spektrum kraftbetätigter Tür- und Toranlagen. Unser Portfolio umfasst für den privaten, gewerblichen und industriellen Bereich beispielhaft:

  • Sektionaltore
  • Rolltore
  • Rollgitter
  • Schwing- und Kipptore
  • Schiebetore
  • Schiebetüren
  • Schrankenanlagen
  • Drehsperren

Mit Abschluss der Prüfung erstellen wir für Sie ein Prüfprotokoll zur Ablage im Prüfbuch. Anlagenabhängig erfolgt die Messung der auftretenden Kräfte an den Haupt- und Nebenschließkanten mittels eines jährlich geeichten Prüfgeräts. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen Maßnahmen, um Ihre Anlage betriebssicher zu halten.

Teil unseres Wartungs- und Prüfservice ist natürlich auch die Möglichkeit unseren 24/7 besetzten Notdienst zu kontaktieren. 


Übrigens: Oftmals werden wir gefragt: "Muss ich mein Tor warten lassen?" 

Von den Fragestellern werden dabei vielfach die Begrifflichkeiten "Wartung" und "Prüfung" nicht klar getrennt. Die Torwartung ist eine Maßnahme der Instandhaltung, während die Prüfung mit Bezug auf die Betriebssicherheit erfolgt. Vergleichbar ist dies mit der Wartung eines KFZ bei der Vertragswerkstatt und der Prüfung beim TÜV. Prüfung und Wartung erfolgen bei Tür- und Toranlagen nur eben regelmäßig zeitgleich, weil es zeitlich und wirtschafltich so am effektivsten ist.

Wer muss nun also was tun?

Werden Türen und Tore im Zusammenhang mit betrieblichen Zwecken verwendet, dann sind diese Anlagen als Arbeitsmittel im Sinne der Betriebssicherheitsverordung grundsätzlich jährlich zu prüfen (Prüfung). Konkretisiert wird diese Verpflichtung durch die technische Regel "ASR A1.7. Nach der ASR A1.7 sind (kraftbetätigte) Türen, Tore und Fenster grundsätzlich jährlich sicherheitstechnisch zu prüfen (Prüfung) und daneben instand zu halten (Wartung).

Im gewerblichen Bereich ist also eine regelmäßige Torwartung und Torprüfung gesetzlich vorgeschrieben und somit zwingend erforderlich.

Erfolgt die Verwendung der Toranlage zu rein privaten Zwecken besteht eine Pflicht zur Wartung und Prüfung zwar nicht nach der Betriebssicherheitsverordung oder der ASR A1.7, jedoch besteht auch für Privathaushalte die Allgemeine Verkehrssicherungspflicht (§ 823 BGB). Genauso wie auf die Pflicht den Gehweg zu streuen oder Dachlawinen vorzubeugen, muss auch darauf geachtet werden, dass von Türen und Toren keine Gefahren für Dritte ausgehen.

Auch Private sollten deshalb Ihre Tore einer Wartung und Prüfung nach den Grundsätzen der ASR A1.7 unterziehen lassen, um so die sichere Funktion Ihre Anlage zu gewährleisten und gleichzeitig Haftungsvorsorge zu betreiben.

Reparatur

Kraftbetätigte Tür- und Toranlagen unterliegen einer konstanten Abnutzung. Reparaturen infolge der Abnutzung oder zur Mängelbeseitigung sind nicht zu vermeiden.

Durch eine gewissenhafte Prüfung und Wartung sorgen wir gemeinsam mit Ihnen dafür, dass Mängel frühzeitig erkannt werden. Der Austausch einzelner Bauteile kann im Rahmen einer vorbeugenden Instandhaltung geplant erfolgen und die Stillstandzeit der Anlage hierdurch reduziert werden.

Egal, ob sich Ihre Anlage bei uns in der Wartung befindet oder nicht, kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich ein für Sie unverbindliches Angebot unterbreiten. In unserer 300qm2 großen Lagerhalle haben wir oftmals das passende Ersatzteil zur Verfügung. Wenn es schnell gehen muss, bestellen wir notwendige Ersatzteile in Erstausrüsterqualität natürlich auch im Express-Verfahren.

Modernisierung

Wie sich die Zeiten ändern, so ändern sich die Anforderungen an kraftbetätigte Tür- und Toranlagen. Größere Kraftfahrzeuge, mehr Zugangs- und Ladeverkehr, höhere Sicherheitsanforderungen oder bauliche Veränderungen können zur Notwendigkeit der Anpassung bestehender Anlagen führen.

Darüber hinaus sind Betreiber von kraftbetätigten Tür- und Toranlagen stetig damit konfrontiert Ihren Verpflichtungen zur Aufrechterhaltung der Betriebssicherheit nachzukommen.

Kontaktieren Sie uns. Gerne beraten wir Sie und empfehlen Ihnen die für Sie passende Modernisierung!

Neuanlagen

Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Projektierung einer neuen, kraftbetätigten Tür- oder Toranlage sowie Schrankenanlage beratend zur Seite und helfen Ihnen die für Sie passende und nachhaltige Produktauswahl zu treffen. 

Wir liefern und montieren je nach Ihrem Bedarf jegliche Art von kraftbetriebenen Tür-, Tor- und Schrankenanlagen.

Rolltore

Rolltoranlage sind die verschleißarmen Dauerläufer unter den Toranlagen. Besonders eignen sich diese Tore für große Toröffnungen und Objekte mit hoher Frequentierung.

Insbesondere bei Tiefgaragen mit vielen Ein- und Ausfahrten (größere Anzahl von Stellplätzen) lohnt sich die Investition in ein Rolltor, da dieser Anlagentyp ohne Verschleißteile wie Rollen und Torsionsfedern auskommt. Gerade beim Vergleich der Anschaffungskosten gegenüber Sektionaltoren sollten die zyklisch anfallenden Kosten für den Wechsel der Torsionsfedern bei Sektionaltoren berücksichtigt werden.

Rolltore sind jedoch schlechter geeignet, wenn die Toröffnung als Flucht- oder Rettungsweg benötigt wird. Weil der Panzer sich bei Rolltoren auf der Welle aufrollt ist es nicht möglich Schlupftüren in das Tor zu intergieren. Im Einzelfall ist es möglich Meißner Toranlagen mit der Funktion "2. Rettungsweg" in diesen Situationen zu verbauen, wobei hierbei durch den Betreiber eine Zulassung im Einzelfall von der zuständigen Behörde einzuholen ist.

Rolltore können bei notwendigem Luftdurchlass als Rollgitter oder mit gelochtem Behang ausgeführt werden. Standardmäßig wird auf einen ein- oder zweiwandigen, geschlossenen Behang aus Aluminium, Stahl oder Kunststoff zurückgegriffen

Sektionaltore

Das Sektionaltor prägt den Standard. Schwingtore werden vielfach von Sektionaltoren abgelöst, weil Sektionaltore über eine Schienenführung unter die Decke einfahren und hierbei nicht nach vorne Ausschwenken. Es bleibt somit Rangierplatz vor dem Tor. Sektionaltore können als Garagen-Sektionaltore oder aber in massiverer Konstruktion als Industrie-Sektionaltore angeboten werden.

Während Garagen-Sektionaltore mit schienengeführten Deckenschlepper-Antrieben ausgerüstet sind, werden Industrie-Sektionaltore mit auf der Welle montierten Aufsteckantrieben ausgerüstet. Industrie-Sektionaltore können daneben mittels starker Torsionsfedern auf hohe Zyklenzahlen ausgelegt werden. Garagen-Sektionaltore können dank geringer Umlenkungen auch bei Bauten mit einem geringen Sturzbedarf (=Platz von der Oberkante der Toröffnung bis zur Decke) realisiert werden, während Industrie-Sektionaltore auch in einer Niedrigsturzausführung regelmäßig einen höheren Sturzfreiraum benötigen. Außerdem muss bei einem Sektionaltor auch eine entsprechende Einschubtiefe vorhanden sein, was insbesondere bei Tiefgaragen mit Zwischenzügen aus Beton oder niedrig liegenden Rohrleitungen problematisch sein kann.

Sektionaltore können mit geschlossenen und/oder Fenstersektionen sowie bei erforderlichem Lüftungsdurchlass mit einzelnen Sektionen aus Streckmetall versehen werden.

Wenn die Toröffnung als Flucht- oder Rettungsweg genutzt werden soll, kann das Sektionaltor mit einer im Torblatt integrierten Schlupftür ausgestattet werden.

 

Schiebetore und Schranken

Schiebetore und Schranken werden zur Perimeter Absicherung eingesetzt. Besonders in Kombination miteinander entfalten Schiebetore und Schranken die beste Wirkung.

Schiebetore sind als massive Stahlausführungen oder leichtere Aluminiumausführungen erhältlich. Als Antriebe werden entweder Unterholmantriebe oder seitliche Antrieb mit Zahnstangen verwendet. Aufgrund der vorhandenen Nebenschließkanten sowie Quetsch- und Scheerstellen kann die Absicherung von Schiebetoren aufwändig und kostspielig sein. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Anlage nicht nur morgens auf und abends zu gefahren wird, sondern nach jeder Öffnung wieder geschlossen wird. Dann braucht es zusätzlich einen Antrieb mit hoher Einschaltdauer.

Zu präferieren sind deshalb Lösungen bei denen das Schiebetor tagsüber offen und nachts geschlossen bleibt. Die Absicherung am Tage übernehmen dann die Schranken. Schranken sind als leichte Ausführungen erhältlich, wie man sie aus Parkhäusern, Flughäfen oder Industriebetrieben mit hoher Frequentierung kennt. Alternativ können Schranken massiv und mit dem Fokus auf den Sachschutz ausgeführt werden. Hier sind gegebenenfalls zusätzliche Sicherheitskomponenten für den Personenschutz erforderlich.

Um eine Kollision von Schiebetor und Schranke mit Fahrzeugen oder Personen zu vermeiden, werden vielfach Induktionsschleifen oder Laserscanner verbaut. Während Schiebetore gegen das Übersteigen mit einem Zackengitter ausgerüstet werden können, sind an Schranken auch Gitter zum Unter- und Übersteigschutz möglich.